Ernährungstipps für den Triathlon

Triathlon ist einer der komplexesten und Zeitintensivsten Sportarten der Welt. Darum sollte die Ernährung für jeden Athleten im Fokus sein, um eine bestmögliche Regeneration zu erreichen. Folgende Ernährungstipps helfen dem Triathleten, effektiver zu trainieren und erfolgreicher im Wettkampf zu sein.

Beim Schwimmen das trinken nicht vergessen

Schwimmen ist oft intensiver als viele Sportler denken. Der Körper muss nicht nur die Leistung im Training erbringen, er muss auch je nach Wassertemperatur eine hohe Wärmearbeit leisten. Dies braucht Energie, welche während dem Training zugeführt werden sollte. Darum empfehlen wir während dem Training den Einsatz eines isotonischen Getränkes (Isostar Hydrate & Perform) oder eines Gels (Isostar Energy Booster oder Isostar Actifood). Das Sportgetränk hat den Vorteil, dass über das Schwitzen verloren gegangene Flüssigkeit gleich wieder Rückgeführt wird.

Beim Radfahren ist Aufladen die Devise

Das Radfahren ist nicht nur beim Training die einfachste Disziplin bezüglich Ernährung. Durch weniger Vertikalbewegungen ist der Magen mehr in Ruhe und verträgt so auch besser Riegel, Gels oder sogar Regenerationsgetränke wie den Isostar Reload After Sport. In jedem intensiven und langandauernden Training sollte die verbrauche Energie rückgeführt werden, sonst ist der Hunger danach umso grösser und es besteht darum die Gefahr der Gewichtszunahme. Als Faustregel gilt rund 60g -80g Kohlenhydrate pro Stunde. Ein kleiner Tipp für den Wettkampf: Nimm einen Reload Shake (Isostar Reload After Sport) mit Wasser zu Beginn des Radabschnitts, das lässt den Körper noch schneller die Kohlenhydrate speichern. 

Beim Laufen möglichst flüssig

Beim Laufen ist der Magen am meisten belastet. Darum ist es ratsam den Wettkampf vorher oft im Training zu testen. Vor allem isotonische Getränk (Isostar Hydrate & Perform) oder Gels sind hier am meisten zu empfehlen. Laufen ist die Disziplin, bei welcher der Körper am meisten Energie verbrennt. Darum ist es auch hier für eine optimale Regeneration ganz besonders wichtig, genügend Energie rund um das Training zuzuführen. Wer während dem Rennen keine Kohlenhydrate zu sich nimmt, dem hilft der Reload (Isostar Reload After Sport) nach dem Training, schnell wieder effektiv trainieren zu können.