Isostar

Trainingtipps

Mit unseren Trainingstipps kannst du von der langjährigen Sporterfahrung von Isostar profitieren. Wir haben einige Ratschläge zusammengetragen, damit du in Training und Wettkampf das Beste aus dir rausholen kannst.

EInblick ins Sommertraining von Beda Klee

Das Trainingslager startete mit den halbjährlichen Leistungstests in Magglingen. Am Morgen stand ein Laktatstufentest in der Skating Technik auf dem Programm gefolgt vom Vo2max-Test (klassisch) am Nachmittag. Danach ging es für mich weiter nach Les Diablerets auf den Glacier 3000 wo ich die ersten Schneekilometer für den kommenden Winter sammelte. Bei perfekten Bedingungen konnte ich fleissig an meiner Technik auf den etwas längeren Skis arbeiten. Nebst dem Schneetraining auf dem Gletscher ging es jeweils am Nachmittag zu Fuss oder auf den Rollskis durch die Berglandschaft.

Alternativtraining für Triathleten im Winter: Tipp von Max Studer

Um mich optimal auf meine Saison vorzubereiten, habe ich bereits an  zwei Trainingslagern teilgenommen,  in denen der Focus auf Langlauf gelegt wurde. Langlauf ist ein gutes  Alternativtraining für den Triathlon. Man kann im Winter dadurch eine gute Ausdauerbasis setzten und trainiert die Beine fürs Laufen und Radfahren. Gleichzeitig wird auch der Oberkörper beansprucht,  was einem wiederum im Schwimmen einen Schritt nach vorne bringen kann. In diesem Winter befand ich mich zwei Wochen mit dem Elite-Nationalkader von Swiss Triathlon in Davos. Neben Schwimmtrainings lag das Augenmerk  darauf, durch das Langlaufen eine gute Ausdauerbasis zu setzten. Wir absolvierten ebenfalls Laufeinheiten, die kombiniert mit dem Langlauf einen guten Mix ergaben. Es macht mir sehr viel Spass zwischendurch auf den Skiern zu stehen. Im Triathlon-Trainingsalltag ist es eine tolle Abwechslung und ein gute, alternative Möglichkeit im Winter an der Ausdauerfähigkeit zu arbeiten.

Trainingsplan für den Engadin Skimarathon

Brauchst Du noch einen Trainingsplan für den Engadin Skimarathon? Mit dem Trainingsplan von Nordic Online kannst du dich optimal auf das Highlight im März vorbereiten. Viel Erfolg!

Erholung - Wie wird die Erholungsphase optimiert?

Die Erholung stellt eine wichtige Phase in der Entwicklung von Sportlerinnen und Sportlern dar, sowohl im Amateur- als auch im Leistungssport. Direkt nach dem Ende der sportlichen Anstrengung sollten Sie in kleinen Schlucken ein isotonisches Kohlenhydratgetränk zu sich nehmen, das Elektrolyte enthält. Wenn dieses Umgebungstemperatur hat, fördert es die Rehydration des Körpers und das Wiederaufüllen der Glykogen- und Elektrolytspeicher. Um den Muskelwiederaufbau zu erleichtern, ist es auch hilfreich, möglichst bald nach dem Sport Proteine zu sich zu nehmen. 
Ideal dafür sind das Reload Pulver und der Reload Riegel. Wir können darüber hinaus die Einnahme von Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen empfehlen, um den oxidativen Stress zu bekämpfen, der durch lang andauernde und/oder intensive sportliche Betätigung verursacht werden kann.  

Videotipps

Viktor Röthlin - Tipps "Vor dem Wettkampf (Marathon)"

Videotipps

Viktor Röthlin - Tipps "Während dem Wettkampf"

Videotipps

Viktor Röthlins Tipps "Nach dem Wettkampf"

Videotipps

Viktor Röthlin zur Trainings-Häufigkeit

Videotipps

Thomas Mullis: Intervalltraining